Wird der BVB unter Peter Bosz wieder zu einem echten Titelanwärter?

BVBFoto: Simon Bierwald / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Für Borussia Dortmund wird die neue Bundesliga Saison 2017/18 eine echte Härteprüfung. Der BVB hat eine schwierige Saison hinter sich, welche mit dem Gewinn des DFB-Pokals trotz allen Problemen ein glückliches Ende gefunden hat. Dennoch müssen die Dortmunder aufpassen, dass Sie in der Fußball Bundesliga nicht zu sehr an Boden verlieren, allen voran auf den FC Bayern.

In weniger als vier Wochen ist es soweit, dann rollt der Ball in der Fußball Bundesliga wieder. Auch für Borussia Dortmund wird es dann erneut ernst, der BVB hat mit Erreichen des dritten Platzes in der abgelaufenen Saison zwar sein Minimalziel, direkte CL-Qualifikation, geschafft, wirklich zufrieden war man dennoch nicht bei den Schwarz-Gelben. Der RB Leipzig hat den BVB als Bayern-Jäger Nr. 1 abgelöst und die Münchner selbst spielen seit nun mehr fünf Jahren quasi in einer eigenen Liga.

Die Erwartungen der Fans, Spieler aber auch Verantwortlichen in Dortmund ist groß, es wird spannend zu sehen ob der neue Cheftrainer Peter Bosz diesen gerecht werden kann und ob der Niederländer den BVB wieder zu einem echten Titelanwärter formt.

Aubameyang bleibt beim BVB

Eine der spannendste Fragen in Dortmund in den vergangenen Wochen war jene rund um die sportliche Zukunft von Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner wurde mit nahezu alle europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht und zwischendurch schien auch ein Wechsel nach China eine Option zu sein. Am Ende haben sich die Verantwortlichen beim BVB jedoch gegen einen Transfer im Sommer entschieden. Der 28-jährige wird somit auch in der kommenden Saison das Dortmunder Trikot tragen und ab dem 1. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg erneut auf Torejagd für den BVB gehen.

Durch den Verbleib von Aubameyang haben sich die Chancen der Dortmunder mit Blick auf die Deutsche Meisterschaft sicherlich nicht verschlechtert, im Gegenteil. Wer eine entsprechende Meisterwette platzieren möchte, sollte sich die Fussball Wetten bei William Hill näher anschauen. Neben dem FC Bayern und RB Leipzig gehört der BVB sicherlich zu den Top 3-Kandidaten auf den Gewinn der Meisterschale.

Philipp, Dahoud und Toprak sollen neue Impulse setzen

Auch in Sachen Neuzugänge hat sich durchaus etwas getan diesen Sommer in Dortmund. Mit Maximilian Philipp (SC Freiburg), Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach) und Ömer Toprak (Bayer Leverkusen) hat der BVB sich mit drei erfahrenen Bundesligaspielern verstärkt, von denen man sich neue Impulse erhofft. Zudem hat man mit Dan-Axel Zagadou von Paris Saint-Germain neben Toprak einen weiteren Innenverteidiger verpflichtet, der 18-jährige Franzose ist jedoch eher ein Mann für die Zukunft. Mit Sven Bender (Bayer Leverkusen) und Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) haben aber auch zwei Profis den BVB diesen Sommer verlassen.

Finden Götze und Schürrle unter Bosz zur alten Stärke zurück?

Große Fragzeichen gibt es aktuell noch bei Andre Schürrle und Mario Götze. Die beiden Weltmeister habe keine leichte Saison hinter sich. Götze plagte sich mit einer Stoffwechselerkrankung herum und ist erst seit kurzem wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Nationalmannschaftskollege Schürrle steckte unter Ex-Coach Thomas Tuchel in einem Formtief und konnte bisher noch nicht sein volles Potenzial abrufen. Sollte Peter Bosz es schaffen Schürrle und Götze zur alten Stärke zurück zu führen, dann hätte der BVB quasi zwei weitere Neuzugänge auf absolutem Weltklasse-Niveau.

Kommentar hinterlassen zu "Wird der BVB unter Peter Bosz wieder zu einem echten Titelanwärter?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*