Confed Cup 2017: Deutschland hat den Titel fest im Visier

Deutschland beim Confed Cup 2017Foto: betochagas / depositphotos

Die deutsche Nationalmannschaft trifft morgen Abend im Confed Cup-Finale auf Chile. Joachim Löw’s „Perspektiven-Team“ möchte sich für ein starkes Turnier belohnen sich den Titel sichern. Es wäre der erste Confed Cup-Triumph für die DFB-Elf im dritten Anlauf.

Noch vor wenigen Wochen war die Kritik an dem Confed Cup 2017 in Deutschland groß. Sowohl die Verantwortlichen beim DFB, als auch Bundestrainer Joachim Löw sprachen vor dem Turnier von einer Pflichtaufgabe. Nach dem Erreichen des Finals hat sich die Stimmung innerhalb der Nationalmannschaft aber auch bei den Fans gewandelt, plötzlich ist der sportliche Ehrgzeiz spürbar und die „jungen Wilden“ haben mit ihrem engagierten Leistungen viele Kritiker überrascht.

Für Deutschland ist es die dritte Teilnahme am Confed Cup, noch nie konnte man die sog. „Mini-WM“ bisher gewinnen. Mit einem Sieg gegen Chile möchten die Weltmeister ihre Titelsammlung nochmals erweitern. Teammanager Oliver Bierhoff äußerte sich wie folgt dazu: „Es ist schön, Regeln zu brechen. Wir waren ja auch die erste europäische Mannschaft, die in Südamerika eine WM gewonnen hat.“ Kapitän Julian Draxler macht keinen Hehl daraus, dass die Mannschaft nun den Titel gewinnen will: „Wir haben jetzt nur noch ein Ziel: Den Pokal zu gewinnen. Jeder wird sich gerne noch mal quälen. Wir haben Spaß dabei und sind alle stolz, dass wir Deutschland vertreten dürfen.“

Selbst Bundestrainer Joachim Löw hat „Blut geleckt“: „Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Wir denken, dass wir zurecht in diesem Finale stehen. Der Drang, gegen Chile zu gewinnen, ist groß.“ Zudem betonte Löw, dass es im Finale gegen Chile erneut Veränderungen geben wird. Damit bleibt sich der 56-jährige treue, der bisher in keinem Turnierspiel die gleiche Elf aufgestellt hat.

Während bei Deutschland die Lust am Confed Cup erst im Verlauf des Turniers entstanden ist, sieht dies bei Finalgegener Chile deutlich anders aus. Der Copa America-Gewinner ist, anders als die DFB-Auswahl, in Bestbesetzung angetreten. Bayern-Profi Arturo Vidal machte vor dem Spiel deutlich, dass Chile den Titel unbedingt gewinnen möchte: „Wenn wir morgen gewinnen, sind wir das beste Team der Welt und darum sind wir da. Wir haben das große Verlangen, den Pokal nach Chile zu holen.“

Das Vorrundenspiel zwischen den beiden Teams endete 1:1-Unentschieden. Damals präsentierte sich Chile spielerisch besser. Deutschland hingegen hielt kämpferisch dagegen und hat bewiesen, dass auch diese sehr junge und unerfahrene Truppe gegen die Stars aus Chile mithalten kann.

Die voraussichtlichen Aufstellungen der beiden Mannschaften:

Chile: Bravo – Isla, Medel, Jara, Beausejour – M. Diaz – Aranguiz, Hernandez – E. Vargas, Vidal, A. Sanchez

Deutschland: ter Stegen – Süle, Mustafi, Ginter – Kimmich, Rudy, Goretzka, J. Hector – Stindl, Draxler – Ti. Werner

Anpfiff der Partie ist morgen Abend um 20 Uhr MEZ im Krestovsky Stadion in St. Petersburg. Das ZDF wird die Partie live im deutschen Free-TV übertragen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*